Start-up BW Elevator Pitch Landeswettbewerb für Gründerinnen und Gründer
Start-up BW Elevator Pitch Landeswettbewerb für Gründerinnen und Gründer

Teilnahmebedingungen Start-up BW Elevator Pitch 2019/2020

Regional und Special Cups

Diese Teilnahmebedingungen regeln ausschließlich die Teilnahme am Wettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg (WM). Mit der Teilnahme am Wettbewerb akzeptieren Sie diese Teilnahmebedingungen.

Sie dürfen am Wettbewerb teilnehmen, wenn

  1. … Sie und alle weiteren Teammitglieder am Tag des Wettbewerbs (Regional oder Special Cup) mindestens 18 Jahre alt sind.
  2. … Sie zum Zeitpunkt des Wettbewerbs nicht länger als drei Jahre an der konkreten Umsetzung Ihrer Geschäftsidee gearbeitet haben:
    Die konkrete Umsetzung einer Geschäftsidee kann z. B. eine Unternehmensgründung, eine Webseite, ein Shop oder die Patentanmeldung beinhalten. Falls Sie in den letzten drei Jahren ein bestehendes Unternehmen übernommen haben, so ist eine Neuausrichtung bzw. inhaltliche Umgestaltung des Unternehmens notwendig, um am Pitch teilnehmen zu dürfen. Der Veranstalter des Start-up BW Elevator Pitch behält sich vor, den Fall individuell zu prüfen und ggf. einen Nachweis für das Datum der Unternehmensgründung bzw. über den Umfang der Umgestaltung bei der Unternehmensnachfolge zu verlangen.
  3. … der Standort des Unternehmens in Baden-Württemberg ist. Für den regionalen Austausch ist es optimal, wenn der Standort im direkten Umkreis des jeweiligen Regional Cups liegt, für den Sie Ihre Bewerbung einreichen. Dies ist jedoch nicht verpflichtend. Falls Sie noch nicht gegründet haben, muss die feste Absicht bestehen, das Unternehmen in Baden-Württemberg zu gründen.
    Ausnahme: der DEHOGA Cup für Gründungsideen aus und für das Gastgewerbe wird bundesweit ausgeschrieben. Es dürfen sich Teams mit Sitz im gesamten Bundesgebiet bewerben.
  4. … Sie die Geschäftsidee nicht schon einmal bei einem Regional oder Special Cup des Start-up BW Elevator Pitch präsentiert haben. Haben Sie in den vergangenen Wettbewerbsrunden schon einmal an einem Regional oder Special Cup teilgenommen, dürfen Sie sich in der siebten Wettbewerbsrunde nur mit einer komplett neuen Geschäftsidee erneut bewerben. Dieselbe Person/dasselbe Team darf in einer Wettbewerbsrunde maximal an einem Regional oder Special Cup teilnehmen und ihre Idee auf der Bühne präsentieren. Haben Sie sich schon einmal mit einer Idee beworben und konnten sich nicht für einen Pitch auf der Bühne präsentieren (keine Qualifikation in den Top Ten), können Sie sich für einen weiteren Vorentscheid der siebten Wettbewerbsrunde bewerben.
  5. … Sie Ihre Bewerbung für den betreffenden Regional Cup oder Special Cup via Online-Formular rechtzeitig und vollständig eingereicht haben, um am Online-Voting teilzunehmen. Bewerbungsschluss ist jeweils 10 Tage vor dem Regional bzw. Special Cup um 12:00 Uhr. Je früher Sie Ihre Geschäftsidee online anmelden, desto länger haben Sie Zeit, um Stimmen bei der Online-Abstimmung zu sammeln.
  6. … Sie sich nach dem Ende der Qualifikationsphase für einen Platz auf der Bühne qualifiziert haben (Top Ten-Platzierung).
    Die Vergabe der Startplätze beim Regional / Special Cup erfolgt nach dem Ende der Bewerbungsphase durch Jury-Entscheid und das Ergebnis des Online-Votings. Die Jury-Mitglieder bewerten nach dem Ende der Bewerbungsphase die eingereichten Geschäftsideen und vergeben, unabhängig vom Ergebnis der im Online-Voting gesammelten Stimmen, insgesamt fünf Startplätze. Die restlichen fünf Startplätze werden an die Teams vergeben, die im Online-Voting die meisten Stimmen sammeln konnten.
    Ausnahme: die Startplätze für den DEHOGA Cup werden ausschließlich anhand des Online-Votings vergeben.
    Die Teams mit den Plätzen elf und zwölf aus der Qualifikationsphase dürfen am Pitch Coaching teilnehmen, um sich auf einen eventuellen Nachrücker-Platz (bei Absage/Ausfall eines Teams, das sich in den TOP TEN qualifiziert hat) auf der Bühne des Elevator Pitches vorzubereiten. Teams, die als potentielle Nachrücker am Pitch Coaching teilgenommen haben und beim Regional Cup vor Ort als Nachrücker bereitstehen, aber nicht zum Zuge gekommen sind (TOP TEN Teams aus der Qualifikation waren vollständig anwesend und haben präsentiert), erhalten eine sogenannte Wild Card und sind damit bei einem anderen Regional Cup startberechtigt (ohne erneut die Qualifikationsphase durchlaufen zu müssen). Über die Auswahl des Termins und Regional Cups für die Einlösung der Wild Card entscheidet der Veranstalter.

Das Ergebnis der Qualifikationsphase wir spätestens sieben Tage vor der Veranstaltung auf www.starupbw.de und den korrespondierenden Social Media-Kanälen bekanntgegeben. Die qualifizierten Teams und die potentiellen Nachrücker erhalten vom Start-up BW Elevator Pitch Event-Team eine E-Mail mit der Bestätigung über die erfolgreiche Qualifikation und Informationen Veranstaltung und den Abläufen.

Die Reihenfolge der Pitches beim Regional Cup / Special Cup wird nach dem Ende der Qualifikation per Losverfahren ermittelt und den qualifizierten Teams vom Start-up BW Elevator Pitch Event-Team mitgeteilt. 

Einverständniserklärung:

  1. Alle teilnehmenden Gründerinnen, Gründer und Gründerteams erklären sich damit einverstanden, dass sie ihre Geschäftsidee im Rahmen des Start-up BW Elevator Pitch vor einem breiten Publikum präsentieren und die Präsentation per Foto und Video vom Veranstalter aufgenommen und in Online- wie Offlinemedien veröffentlicht wird. Für diese Zwecke ist es dem WM ebenfalls erlaubt, die entstandenen Aufnahmen zu bearbeiten und falls dies erforderlich ist, Dritten Nutzungsrechte an ihnen einzuräumen. Diese Rechteeinräumung erfolgt unentgeltlich sowie ohne räumliche, inhaltliche oder zeitliche Beschränkung.
  2. Alle teilnehmenden Gründerinnen, Gründer und Gründerteams verpflichten sich mit Einreichung der Bewerbung zu einem organischen Sammeln der Stimmen im Online-Voting. Der Veranstalter behält sich vor, unlauteres Vorgehen und Stimmenbetrug zu überprüfen, ggfs. zu ahnden, Stimmen nachträglich abzuerkennen und das entsprechende Team zu disqualifizieren.
  3. Mit der Einreichung der Bewerbung bestätigen die Teilnehmenden die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.
  4. Die Bewerberteams sind für die Inhalte ihrer Bewerbung beim Start-up BW Elevator Pitch verantwortlich und übernehmen die vollständige Haftung bei Urheberrechts- und Nutzungsrechtsverletzungen. Insbesondere muss bei den auf der Webseite des Start-up BW Elevator Pitch hochgeladenen Fotos/Bildern das ausschließliche Urheber- und Nutzungsrecht beim Bewerberteam liegen. Dazu gehört, dass das Team zur Abbildung aller auf den Fotos enthaltenen Gegenstände, Gebäude und Personen berechtigt ist, einschließlich etwaiger Persönlichkeits-, Marken- und/oder Namensrechte aller abgebildeten, genannten oder in sonstiger Weise in die Inhalte einbezogener Dritter. Sofern auf dem Foto eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen diese damit einverstanden sein, dass das Foto veröffentlicht wird. Mit der Teilnahme an dem Wettbewerb garantiert der Bewerber, dass die von ihm eingestellten Inhalte weder gegen einschlägige gesetzliche oder behördliche Bestimmungen, noch gegen die guten Sitten verstoßen (d.h., dass sie insbesondere keine jugendgefährdenden, pornografischen, rassistischen, gewaltverherrlichenden, volksverhetzenden oder beleidigenden Inhalte haben).
  5. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der/ die Teilnehmer(in) das WM von allen Ansprüchen frei und zwar einschließlich der angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung.

Ausschluss von der Teilnahme am Wettbewerb:

  1. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sich das WM das Recht vor, Teilnehmende vom Wettbewerb auszuschließen.
  2. Weiterhin behält sich das WM das Recht vor, Teilnehmende auszuschließen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen (insbesondere Sammel- oder Mehrfachteilnahmen). Dies liegt vor, wenn bei der Online-Abstimmung zum Beispiel automatische Skripte, Trashmail, Tempmail, Hackertools, Trojaner oder Viren eingesetzt werden oder wenn Teilnehmende sich durch andere unerlaubte Mittel einen Vorteil verschaffen.
  3. Des Weiteren können unwahre Personenangaben sowie der Einsatz von „Fake-Profilen“ zum Ausschluss führen. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und/oder zurückgefordert werden.
  4. Das WM ist nicht verpflichtet, die von den Teilnehmenden bereitgestellten Fotos auf potentielle Verletzungen von Rechten Dritter zu überprüfen. Das WM ist jedoch berechtigt, diese abzulehnen, wenn die Fotos nach seiner sachgerechten Einschätzung rechtswidrig sind oder gegen die guten Sitten verstoßen. Ebenso können Bewerbungen abgelehnt werden, deren Veröffentlichung gegen geltende Gesetze verstößt oder verabscheuungswürdige, bedrohliche und pornografische Inhalte enthalten oder Nacktheit und/oder Gewalt enthalten.

Sonstige Hinweise:

  1. Der Pitch ist in deutscher Sprache vorzutragen. Ein Pitch ist nur in Ausnahmefällen und vorheriger Abstimmung mit dem Veranstalter auf Englisch möglich.
  2. Die Teilnahme von Schülerfirmen ist nicht möglich. Der YOUNG TALENTS Cup (aus dem Projekt „Start-up BW YOUNG TALENTS – Innovation Workshop & Pitch“) bieten die Möglichkeit, für Schülerinnen und Schüler an einem Pitch teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.startupbw.de/youngtalents .
  3. Die Teilnahme am Pitch Coaching als Vorbereitung auf den Regional bzw. Special Cup ist für die qualifizierten Teams optional, wird jedoch ausdrücklich empfohlen. Die Bekanntgabe des Datums des jeweiligen Pitch Trainings erfolgt zeitnah auf der jeweiligen Seite des Wettbewerbs. Detaillierte Informationen werden den Teams nach dem Ende der Qualifikationsphase zugeschickt.
  4. Die Sieger der Regional Cups, der Special Cups und des Landesfinales werden jeweils durch Juryentscheid ermittelt. Das Ergebnis der Publikumsabstimmung wird in diese Entscheidung miteinbezogen.
  5. Die Erstplatzierten der Regional und Special Cups sind automatisch für das Landesfinale des Start-up BW Elevator Pitch qualifiziert. Verzichtet ein erstplatziertes Team auf sein Recht im Finale anzutreten, darf das zweitplatzierte Team des jeweiligen Vorentscheids am Finale teilnehmen. Detaillierte Informationen zum Ablauf des Start-up BW Elevator Pitch Landesfinales erhalten die Finalisten rechtzeitig vor dem Event.