Zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
Dein Start-up. Drei Minuten.
Live und ungeschnitten.
Dein Start-up. Drei Minuten.
Live und ungeschnitten.
Das Projekt ist dabei!
happyhotel

Über das Projekt:

In der Hotellerie werden Preise leider meistens nach Erfahrungswerten, Konkurrenz oder dem Bauchgefühl bestimmt. Als mittelständischer Privathotelier ist es finanziell kaum möglich sich teure Budgetierungs, Kalkulations und Revenueprogramme zu leisten. Damit die Lücke von Tophotellerie und Kettenhotellerie zu der mittelständischen Privathotellerie nicht zu groß wird kam die Idee für happyhotel.

 

Durch happyhotel soll ein Umdenken in der Preisgestaltung stattfinden.

Preise sollen nicht willkürlich entstehen, sondern auf Fakten beruhen.

 

Im Mittelpunkt steht die BWA sowie die Sollzahlen für eine gewisse Periode.

Mit einer speziellen Formel werden je nach Zimmerkategorie die optimalen Zimmerpreise ermittelt, damit die budgetierten Planzahlen erreicht werden können.

 

 

 

Das Team

Das Team von happyhotel besteht aus drei jungen, dynamischen Jungunternehmern, die sich beruflich in Offenburg kennengelernt haben und nun an dem SaaS Tool happyhotel arbeiten. Durch die Bereiche Hotelbetriebswirt, Online Marketer und Entwickler sind wir breit aufgestellt und arbeiten mit viel Herzblut an unserem Tool.

 

Die Idee

happyhotel ist das perfekte Kalkulations- und Budgetierungstool für die mittelständische Privathotellerie. Durch happyhotel werden zeitfressende Berechnungen mit dem Taschenrechner oder einer Exceltabelle ersetzt. Durch permanente Soll-Ist Vergleiche und Preisoptimierungen kann man durch happyhotel seinen Gewinn maximieren.

 

5
Standort: Leinstetten - Baden-Württemberg
Gründungsjahr: 2017
Abstimmung beendet