Start-up Förderung an Hochschulen - Think Tank tagt

Datum:
Kategorie:
Start-ups

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer treffen sich an der Hochschule der Medien mit Vertreterinnen und Vertretern der Start-up Szene. Austausch dient der Weiterentwicklung der Start-up Förderung an den Hochschulen.

Der Start-up BW Think Tank hat in den Räumlichkeiten der Hochschule der Medien in Stuttgart zum Thema Start-up Förderung an Hochschulen getagt. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer tauschten sich mit Vertreterinnen und Vertretern der Start-up-Szene im Land aus und erörterten Möglichkeiten zum Ausbau der Start-up Förderung für Ausgründungen aus Hochschulen und Universitäten.

Neben dem Austausch mit dem Expertengremium besuchten die Ministerinnen den Sandbox Accelerator an der Hochschule der Medien. „In unseren Start-up BW Acceleratoren erhalten substanzielle Gründungsideen professionelle Unterstützung, Beratung und Begleitung", erläuterte Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut. Um Studierende zu bestärken, kreative Ideen zu Geschäftsmodellen zu entwickeln und sie mit den Acceleratoren zu verknüpfen, wurde der Gründungswettbewerb Start-up BW Academic Seed Accelerator Program (ASAP) gestartet. Dieser soll im Jahr 2020 fortgesetzt werden. Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Start-up BW ASAP schließt die Lücke zwischen den Gründungsprojekten an den Universitäten und Hochschulen und unseren Start-up BW Acceleratoren.“ Ministerin Bauer ergänzte: „Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative unserer Ministerien, um einen nahtlosen Übergang von den Angeboten meines Hauses zu den Instrumenten des Wirtschaftsministeriums zu gewährleisten. Damit erhöhen wir nicht nur die Zahl der Gründungsprojekte, sondern verbessern auch deren Erfolgswahrscheinlichkeit signifikant. “

Hier finden Sie die Originalmeldung des Wirtschaftsministeriums.

Weitere Informationen:

Start-up BW ASAP
Angebote für Studierende
Angebote und Kontakte an den Hochschulen

Hintergrund: Der Start-up BW Think Tank

Den Start-up BW Think Tank bilden erfolgreiche Gründungspersonen, Vertreterinnen und Vertreter der Privatwirtschaft, von Wirtschaftsorganisationen und -netzwerken, aus der Beteiligungs- und Fremdkapitalszene sowie von Startup-Verbänden. Das Gremium tagt im Halbjahres-Rhythmus. Geplante und existierende gründungsrelevante Maßnahmen sollen durch den Think Tank kritisch überprüft werden. Darüber hinaus soll der Austausch mit den Expertinnen und Experten Impulse für die weitere Entwicklung der Landeskampagne "Start-up BW" liefern.

 

Bildquelle: HdM Stuttgart / Kai Gundacker