it-sa 2021: Innovative Cybersicherheitskonzepte aus Baden-Württemberg

Datum:
Kategorie:
International
it-sa 2021: Die Start-up BW geförderten Startups auf dem Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg.

Im Rahmen der Messe it-sa 2021 in Nürnberg präsentierten Start-ups aus dem Südwesten ihre innovativen Cybersicherheitskonzepte auf einem Gemeinschaftsstand und bei der Baden-Württemberg Session.

Die it-sa gilt als Europas führende Fachmesse im Bereich IT-Sicherheit. Seit 2019 beteiligt sich Baden-Württemberg International (BW_i) auf der Messe in Nürnberg mit einem Gemeinschaftsstand und ermöglicht Start-ups aus dem Südwesten die Präsentation auf einer Bühne vor internationalem Fachpublikum. Der diesjährige Gemeinschaftsstand wurde vonBW_iin Zusammenarbeit mit der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg organisiert und durchgeführt. Vom 12. - 14. Oktober 2021 präsentierten insgesamt vier baden-württembergische Start-ups sich und ihre Innovationen aus dem Bereich der Cybersicherheit.

Unter dem Dach einer landesweiten Digitalisierungsstrategie will Baden-Württemberg weltweite Leitregion des digitalen Wandels werden - das Thema Cybersicherheit stellt dabei einen wichtigen Baustein dar. Mit einer eigenen Baden-Württemberg Session präsentierte sich der deutsche Südwesten mit einer starken Präsenz auf dem Kongressprogramm der Messe. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut sendete zur Eröffnung der Session ein Grußwort per Videobotschaft. Die Session ermöglichte es den Start-ups, sich und ihre Lösungen und Innovationen während einer Pitching Session zu präsentieren. Im Anschluss informierte Dr. Claudia Warken, Vizepräsidentin der neuen Cybersicherheitsagentur Baden-Württemberg, über die Ziele und Missionen der neuen Landesoberbehörde und wie sich Unternehmen gegen Cyberattacken schützen können. Die Session stand unter dem Motto “Where ideas work: Mehr Sicherheit mit digitalen Pionieren aus Baden-Württemberg”. Die Aufzeichnung der Baden-Württemberg Session wird von der Messe it-sa 2021, Nürnberg (Urheber) zum Nachschauen zur Verfügung gestellt: Baden-Württemberg Session vom 13. Oktober 2021

Die teilnehmenden Start-up BW geförderten Start-ups asvin GmbH, Infrafon GmbH, inlyse GmbH und RedFox InfoSec GmbH blicken auf eine erfolgreiche Messeteilnahme zurück:

Ralf Haubrich, Co-CEO von inlyse GmbH:

„Die Messe war ein großartiger Erfolg für die inlyse unter dem DACH des baden-württembergischen Gemeinschaftsstandes. Es hat sich wieder gezeigt, dass hochspezialisierte Messen Ihre Daseinsberechtigung haben. Wir konnten unsere Lösung hochkompetenten Messebesuchern demonstrieren und viele Kunden gewinnen. Letztendlich zählt der wirtschaftliche Erfolg und den haben wir schon jetzt.“

Frieder Hansen, CEO von Infrafon GmbH:

„Die Förderung durch Start-up BW ermöglichte uns die Teilnahme an der Messe it-sa. Am baden-württembergischen Gemeinschaftsstand erhielten wir ein Sorglos-Paket der Extraklasse, das man als Unternehmer in diesem Stadium der Entwicklung sehr zu schätzen weiß.“

Mirko Ross, CEO von asvin GmbH:

"Die it-sa 2021 war für asvin ein Erfolg. Der Austausch und Kontakt auf einer Messe kann nicht durch Online-Veranstaltungen in gleicher Qualität ersetzt werden. Die Vorbereitung und Durchführung der Messe auf dem baden-württembergischen Gemeinschaftsstand war exzellent. Wir konnten uns voll und ganz auf eine erfolgreiche Messe konzentrieren."

Der Themenbereich Start-up BW International informiert über Unterstützungsangebote für Start-ups, die ihre Innovationen vor internationalem Publikum präsentieren möchten.