Female Founders Monitor 2020 veröffentlicht

Datum:
Kategorie:
Women

In dieser Woche wurde der Female Founders Monitor 2020 vorgestellt. Der Anteil von Start-up Gründerinnen in Deutschland ist von 15,1 % auf 15,7 % leicht angestiegen, verharrt aber weiter auf niedrigem Niveau.

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. und Google for Startups haben in dieser Woche den Female Founders Monitor 2020 vorgestellt. Der diesjährige Female Founders Monitor zeigt, dass der Anteil an Gründerinnen in Start-ups im Vergleich zum Vorjahr kaum angestiegen ist und auf niedrigem Niveau stagniert. Weitere Kernaussagen der Studie sind:

  • Fokus auf den Gesundheitssektor: Frauen-Teams sind mit Abstand am häufigsten im Gesundheitssektor vertreten. Durch ihre hohe Expertise in den Naturwissenschaften leisten Gründerinnen einen elementaren Beitrag zu medizinischen Innovationen.
  • Schnelles Wachstum und größere Kapitalaufnahmen durch Gründerinnen sind die Ausnahme: Nur 5,2 % der Frauen-Teams haben Investments mit mehr als einer Million Euro erhalten – bei den Männer-Teams sind es  27,8 %.
    Ein Grund für die Unterschiede ist der für Frauen schwierigere Zugang zu Kapitalgebern. 56,7% der frauengeführten Start-ups bewerten ihren Zugang zum Investmentsektor als schlecht - bei den Männerteams sind es nur 36,7%. Laut Corona-Blitzumfrage geht die Hälfte der Gründerinnen (49,7 %) davon aus, dass sich durch die Krise ihr Zugang zu Kapitalgebern weiter verschlechtern wird.
  • Frauen-Teams verfügen über weniger stark ausgeprägte Netzwerke in geschäftsrelevanten Bereichen wie dem Investment-Sektor und der etablierten Wirtschaft.
  • Der Antrieb von Gründerinnen sind eher übergeordnete Ziele, die sie mit Aktivitäten in den Bereichen Green Economy und Social Entrepreneurship erreichen möchten.

Über den Female Founders Monitor

Der Female Founders Monitor versteht sich als die zentrale Studie zur Bedeutung von Gründerinnen für das deutsche Start-up-Ökosystem. Ziel des Female Founders Monitors ist es, Start-up-Gründerinnen in Deutschland zu unterstützen. Auf Basis von Zahlen und Fakten möchten die Institutionen hinter dem Female Founders Monitor das Bewusstsein für die Bedingungen von Start-up-Gründerinnen schärfen sowie aktuelle Herausforderungen für Start-up Gründerinnen benennen. Die gesamte Studie können Sie unter www.femalefoundersmonitor.de nachlesen. Bei YouTube finden Sie das Video zur Vorstellung des Berichts durch die herausgebenden Institionen.

Start-up BW Women

Die Landeskampagne Start-up BW unterstützt Gründerinnen und Unternehmerinnen mit zahlreichen Angeboten. Hierzu zählen die bundesweite gründerinnenagentur (bga), Informationsangebote, die Möglichkeit zur Vernetzung, Veranstaltungen und der FEMALE FOUNDERS CUP. Hier finden Sie Informationen zu den Angeboten von Start-up BW für Gründerinnen und Unternehmerinnen.