BMWi startet Gründungswettbewerb für digitale Innovationen

Datum:
Zwei Geschäftsleute, ein Mann und eine Frau, geben sich Highfive in einem Büro.

Mit dem Gründungswettbewerb für digitale Innovationen zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die besten Gründungsideen in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie aus.

Die eingereichten Ideen werden mit einem Preisgeld von bis zu 32.000 Euro prämiert. Für alle Teilnehmenden wird eine schriftliche Bewertung ihrer Ideenskizze bezüglich Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken ausgestellt. Neben dem Preisgeld erhalten die Gewinnerinnen und Gewinner ein individuelles Coaching, Mentoring und einen Zugang zu Netzwerken.

Darüber hinaus sind Städte und Kommunen zur Bewerbung für den Sonderpreis “Digitale Städte und Regionen” eingeladen. Gesucht werden Gründungsideen, die den allgemeinen Wohlstand und die Lebensqualität in einer Region, einer Stadt oder einer Kommune durch eine innovative und digitale Vernetzung steigern. Der zusätzliche Sonderpreis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Die Bewerbungsphase endet für beide Kategorien am 31. Mai 2021 um 18:00 Uhr.
Zur Online-Bewerbung: Gründungswettbewerb - Digitale Innovationen 

Zur Originalmeldung des BMWi.