Potenzial von Frauen für Gründungen besser erschließen und nutzen

Datum:
Kategorie:
Women
Titelfolie zu den Online-Sessions der bundesweiten Gründerinnenagentur und FrauenUnternehmenZukunft - Zwischen Megatrend und Marginalisierung – Zukunftsmodelle weiblicher Selbständigkeit in der hybriden Arbeitswelt

Wie kann das Potenzial von Frauen für Unternehmensgründungen besser erschlossen und genutzt werden? Expertinnen diskutieren in drei Online-Sessions. Diskussionsrunden und Vorträge jetzt nachschauen.

Unter dem Motto „Zwischen Megatrend und Marginalisierung – Zukunftsmodelle weiblicher Selbständigkeit in der hybriden Arbeitswelt“ haben Vertreterinnen aus Wissenschaft und der Gründerinnenförderung im Rahmen einer Trilogie von Online-Sessions die Frage diskutiert, wie das Potenzial von Frauen für die Unternehmensgründung unter sich aktuell stark verändernden Rahmenbedingungen besser erschlossen und genutzt werden kann.

Im Kreis hochspezialisierter Expertinnen und Experten wurde die Geschlechterperspektive im Hinblick auf eine zukünftige Gründungsbegleitung unter Einbeziehung der rund 300 teilnehmenden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erörtert. Betont wurde das Erfordernis zeitgemäßer Angebote für Gründerinnen, die der Transformation der wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen ebenso Rechnung tragen wie der Hybridisierung der Arbeitswelt und der Überwindung des in der Förder- und Gründungslandschaft noch immer verbreiteten Stereotyps vom Unternehmertum.

Anhand von Good-Practice-Beispielen aus den Bundesländern wurden konkrete Handlungsansätze zur Verbesserung der bestehenden Programme und Maßnahmen aufgezeigt, um die Potenziale der gut qualifizierten Frauen für Unternehmensgründungen zu erschließen.

Die Online-Sessions wurden veranstaltet von der bundesweiten gründerinnenagentur (bga) im Rahmen des Projekts „FrauenUnternehmenZukunft“ und gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die Mitschnitte aller Online-Sessions und weitere Unterlagen können Sie hier ansehen und nachschauen: 

Session 1: Neue Kulturen der Selbständigkeit. Wie eine Überwindung versteckter Klischees das Gründungsgeschehen in Schwung bringen kann.

Session 2: Risiken & Chancen der hybridisierten Arbeitswelt für mehr Unternehmensgründungen von Frauen

Session 3: Flexibilität gewinnt nicht nur zu Coronazeiten: Die Grenzen des Machbaren verschieben und strukturelle Hürden meistern!

 

Weitere Informationen zu den Angeboten für Gründerinnen und Unternehmerinnen finden Sie im Bereich Start-up BW Women.