Mentale Gesundheit als Erfolgsfaktor in der modernen Arbeitswelt

Datum:
Kategorie:
Women
Gründerinnen des Stuttgarter Start-ups improveMID.

Seit März 2022 macht das Start-up improveMID aus Stuttgart die mentale Gesundheit der Mitarbeitenden in Unternehmen mess- und greifbar.

Wir haben uns mit Gründerin Ina Haug von improveMID über ihr Geschäftsmodell, ihre Motivation und die Erfahrungen bei der Gründung ihres Unternehmens unterhalten:

Start-up BW: Wer und was verbirgt sich hinter improveMID?

improveMID: Hinter improveMID stecken Diana, Ina und Marion. Wir haben das Stuttgarter Start-up improveMID gemeinsam gegründet. Wir sind Wirtschaftspsychologinnen mit unterschiedlichem Background und unterschiedlichen Talenten. Was uns allerdings vereint, ist die Vision von einer Arbeitswelt, in der es Menschen mental gut geht. Erfreulicherweise wächst unser Team kontinuierlich weiter, so dass wir einen wertvollen Techie anwerben konnten, der uns bei der Software-Entwicklung hilft. Zudem unterstützen uns seit September zwei Praktikanten.

Start-up BW: Wann und wo habt Ihr gegründet und wie lässt sich Eure Geschäftsidee in einem Satz beschreiben?

improveMID: Offiziell gegründet haben wir tatsächlich erst im März 2022. Allerdings entstand die Idee zur softwaregestützten Analyse zur psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz bereits 2020 während unseres Masterstudiums. Mit unserer Software wird es Unternehmen ermöglicht, einen Überblick darüber zu bekommen, wie es den Mitarbeitenden psychisch geht. Insbesondere welche Faktoren im Arbeitsumfeld den größten Stress verursachen und was Arbeitgeber tun können, um Stress zu reduzieren und so die mentale Gesundheit der Mitarbeitenden zu stärken.

Start-up BW: Was bietet Ihr Euren Kundinnen und Kunden an und welches Problem löst Ihr damit?

improveMID: Psychische Erkrankungen nehmen seit Jahren immer weiter zu. Die Tendenz ist weiterhin steigend. Häufig liegt die Ursache für psychische Erkrankungen in Faktoren der täglichen Arbeit. Gleichzeitig ist psychische Gesundheit für viele Unternehmen sehr abstrakt und bleibt damit ein Tabu-Thema. Wir helfen Unternehmen Verantwortung zu übernehmen, Belastungen am Arbeitsplatz zu erkennen und sinnvolle Maßnahmen abzuleiten und umzusetzen.

Start-up BW: Was ist Euer Alleinstellungsmerkmal und wie sind im Verhältnis dazu Eure Konkurrenten aufgestellt?

improveMID: Durch unser umfangreiches statistisches Wissen können wir eine tiefgreifende Analyse der Belastungen durchführen. So werden nicht nur die offensichtlichen Belastungen deutlich, sondern auch die „versteckten“, die unbewussten Stressfaktoren aufgezeigt.

Psychische Gesundheit ist unsere Leidenschaft! Wir wollen wirklich, dass es den Mitarbeitenden im Unternehmen besser geht und schaffen mit maximaler Mitarbeiterbindung einen echten Unterschied.

Natürlich gibt es verschiedene Optionen, um als Unternehmen etwas für die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz zu tun. Somit gibt es natürlich auch einen ausgeprägten Wettbewerb, je nachdem welche Lösungsvariante vom Unternehmen bevorzugt wird. Die Verantwortlichen in Unternehmen können sich weiterbilden, um Analysen selbst durchzuführen und Maßnahmen selbst umzusetzen. Diese Variante ist jedoch sehr aufwendig und benötigt Vorwissen zum Umgang mit psychischer Gesundheit. Eine weitere Option besteht darin, sich an externe Berater zu wenden, die die psychische Gesundheit analysieren und Maßnahmen ableiten. Diese Option ist jedoch meist sehr kostenaufwendig und die Ergebnisse nicht tiefgreifend genug.

Mit unserer digitalen und datenbasierten Lösung grenzen wir uns vom Wettbewerb jedoch deutlich ab und machen psychische Gesundheit greifbar, liefern Zahlen, Daten und Fakten. Damit machen wir Unternehmen handlungsfähig. Da die psychische Gesundheit ein sensibles Thema ist, begleiten wir den digitalen Prozess zusätzlich mit persönlicher Beratung. Neben uns gibt es einen weiteren digitalen Anwender aus Berlin, von dem wir uns jedoch durch eine tiefgreifendere Analyse und die persönliche Begleitung des Prozesses unterscheiden.

Start-up BW: Wie vermarktet Ihr Eure Produkte / Dienstleistungen?

improveMID: Wir erreichen unsere Kunden und erlangen Sichtbarkeit durch unsere mediale Präsenz, beispielsweise durch Beiträge beim SWR, Podcast-Folgen oder Blogbeiträge. Durch eine aktive Social Media-Präsenz, insbesondere bei LinkedIn, konnten wir uns bereits als Expertinnen für psychische Gesundheit etablieren und so über das Thema aufklären und Firmen sensibilisieren. Darüber hinaus gehen wir aktiv auf potentielle Kunden zu, nutzen unser Netzwerk und möchten uns so in der Region weiter etablieren.

Start-up BW: Wie habt Ihr Euch bisher finanziert und habt Ihr bislang Förderangebote in Anspruch genommen?

improveMID: Wir wurden von Anfang an sehr durch die Hochschule für Technik in Stuttgart unterstützt und haben durch das hochschuleigene Incubator-Programm viel Input und Mentoring erhalten. Darüber hinaus konnten wir sehr viel durch das Programm von Start-up BW ASAP und durch die Teilnahme am Accelerator Gründermotor Meisterklasse lernen und tolle Mentorinnen und Mentoren sowie Peer-Start-ups kennenlernen.
Seit März diesen Jahres werden wir durch das Junge-Innovatoren Programm des Landes Baden-Württemberg gefördert.

Start-up BW: Warum ist Baden-Württemberg ein guter Standort für Euer Start-up?

improveMID: Aufgrund der vielen Programme im Start-up-Bereich, die vor allem am Anfang für uns sehr wertvoll waren. Gleichzeitig sind in Stuttgart sehr viele Unternehmen ansässig, mit denen wir zusammenarbeiten können.

Start-up BW: Welche Empfehlungen/Tipps möchtet Ihr anderen Gründerinnen und Gründern mit auf den Weg geben?

improveMID: Geht mit eurer Idee raus in die echte Welt und testet was das Zeug hält. Lasst euch von Rückschlägen nicht entmutigen, sondern bleibt bei euch und lernt immer weiter dazu – über euer Produkt und über euch.

 

Weitere Informationen zu improveMID:

Das Team von improveMID hat sich für eine Teilnahme am FEMALE FOUNDERS CUP 2022 beworben. Mehr zu diesem Wettbewerb für Gründerinnen und Unternehmerinnen erfahren Sie im Bereich Wettbewerbe. Informationen zu den Angeboten der Landeskampagne Start-up BW für gründungsinteressierte Frauen, Gründerinnen und Unternehmerinnen finden Sie im Bereich Women.

Bild: improveMID