Zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

8. Venture Capital Pitch 2019

Datum:
31.01.2019
Zeit:
13:00

Der Venture Capital Pitch blickt bereits auf erfolgreiche sieben Jahre zurück: Stetig steigende Bewerberzahlen aus den Bereichen Life Science, IT und Technik, angebahnte Finanzierungsrunden, Kooperationen mit etablierten Unternehmen und ein Exit.

Kein Wunder also, dass der Venture Capital Pitch inzwischen zu den jährlichen Highlights der Start-up-Szene Baden-Württembergs gehört.

Unter dem Motto „Best of Baden-Württemberg“ stellen die innovativsten High-Tech-Gründer des Landes auch bei der achten Ausgabe des Venture Capital Pitches in der Stuttgarter L-Bank wieder ihre Geschäftskonzepte vor finanzstarkem Publikum vor. Bewerben können sich alle Start-ups, die ihren Fokus auf die Bereiche IT, Life Science oder Technik gelegt, ihren Unternehmenssitz in Baden-Württemberg und einen Kapitalbedarf von mehr als 500.000 Euro haben. 

In einer Vorauswahl wählt eine Expertenjury die aussichtsreichsten Bewerber aus, die sich am 31. Januar in der L-Bank Rotunde in Stuttgart präsentieren.
Beim Pitch selbst entscheidet kein kleiner Kreis von Experten, wer den Titel "Best of Baden-Württemberg" mit nach Hause nimmt, sondern die Gäste. Denn die Jury besteht aus den Zuschauerinnen und Zuschauern, die ihre Favoriten vor Ort bewerten.

Auftakt zum Start-up BW Summit 2019

In diesem Jahr bildet der Venture Capital Pitch den offiziellen Auftakt für den Start-up BW Summit 2019 auf der Landesmesse Stuttgart am Folgetag. Im Anschluss an den Pitch bittet Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut deshalb zum Start-up BW Summit 2019 "Warm-up" im Rahmen eines Empfanges in der L-Bank. Alle Gäste des VC Pitches sind herzlich eingeladen.

Melden Sie sich jetzt an und erleben Sie die besten Start-ups Baden-Württembergs live!

Starke Finanzierungspartner für junge Unternehmen im Land

Der Venture Capital Pitch wird unter dem Netzwerk für Beteiligungskapital VC-BW durchgeführt und ist initiert durch Stuttgart Financial, Boerse Stuttgart, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und der Stiftung Kreditwirtschaft