Zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Start-up Szene Ost Afrika: Ein Hub für Innovation oder zum Scheitern verurteilt?

Datum:
Kategorie:
International

Ein Reisebericht über eine Start-up Tour voller Erkenntnisse und Inspirationen

Ostafrikas Gründerszene: jung, inspiriert, hoffnungsvoll – und mit einer Menge Problemen.

Vor einigen Wochen waren zehn Studierende des KIT mit der studentischen Gründungsinitiative PionierGarage in Ostafrika um dort in Austausch mit der lokalen Start-up-Szene zu treten. Die PionierGarage besteht mittlerweile seit zehn Jahren in Karlsruhe, hat ein Netzwerk aus Gründern, Investoren und Unterstützern aufgebaut und gibt viele Hilfestellungen, um Studierenden den Einstieg in die Gründerszene erleichtern. Zusätzlich fährt jedes Semester eine Gruppe in die Start-up-Zentren dieser Welt. Bisherige Touren gingen unter anderem ins Silicon Valley, Indien und China. Dieses Semester war Ostafrika das Ziel: Kenia, Uganda und Ruanda. Doch was haben die Start-ups dort wirklich zu bieten und wie beurteilen die Karlsruher Studierenden nun die Gründerszene? Wo liegt das Potenzial, wo die Probleme?  Hier geht's zum Onlineartikel von Antonia Lorenz, Vorstandvorsitzende der Pioniergarage.

Dr. Auma Obama auf dem Start-up BW Summit 2019

Das Potential Kenias als Start-up-Hub Ost- und Zentralfrikas betonte auch Dr. Auma Obama bei ihrer Keynote auf dem Start-up BW Summit 2019. Zum Newsbeitrag zu Dr. Auma Obamas Keynote.

Bildquelle: PionierGarage