EXIST-Potentiale: 24 baden-württembergische Hochschulen und Universitäten beim Bundeswettbewerb erfolgreich

Datum:

Am 3. Dezember wurden in feierlichem Rahmen die Preisträger im Wettbewerb EXIST-Potentiale des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin bekannt gegeben.

Auch die baden-württembergischen Hochschulen und Universitäten können mit insgesamt 24 prämierten Hochschulen - sowohl staatliche, als auch private Hochschulen - einen riesigen Erfolg verzeichnen.

Folgende Hochschulen und Universitäten aus Baden-Württemberg wurden zur Förderung empfohlen: 

Förderlinie „Potentiale heben“

  1. Eberhard Karls Universität Tübingen
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen
  3. Hochschule Biberach
  4. Hochschule Esslingen
  5. Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd
  6. Hochschule für Technik Stuttgart
  7. Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
  8. Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft
  9. Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung
  10. Hochschule Mannheim
  11. Hochschule Pforzheim - Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht
  12. Hochschule Ravensburg-Weingarten
  13. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  14. Universität Hohenheim
  15. Technische Hochschule Ulm
  16. Universität Konstanz
  17. Universität Ulm
  18. Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH

Förderlinie "Regional vernetzen"

  1. Hochschule Aalen - Hochschule für Technik und Wirtschaft
  2. Hochschule der Medien Stuttgart
  3. Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
  4. Hochschule Reutlingen
  5. Universität Stuttgart

Förderlinie "International überzeugen"

  1. Karlsruher Institut für Technologie (KIT)


Die Sortierung erfolgt alphabetisch. Teilweise arbeiten Hochschulen auch gemeinsam in Verbundvorhaben, um das Thema Gründung gemeinsam auf regionaler Ebene zu vertiefen.

Zur vollständigen Mitteilung des BMWi geht es hier.

Zur Presseinformation des Ministeriums für Forschung, Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg geht es hier.

Informationen über Förderangebote und Anlaufstellen für Gründerinnen und Gründer an baden-württembergischen Hochschulen gibt es hier.