Wirtschaftsministerium fördert fünf weitere Start-up BW Acceleratoren in Stuttgart und Reutlingen

Datum:
Kategorie:
Accelerator Programm
Logo Start-up BW Accelerators.

Das Wirtschaftsministerium fördert fünf weitere Start-up BW Acceleratoren aus Reutlingen und Stuttgart in den Jahren 2021-2022. Damit werden insgesamt dreizehn Acceleratoren bei ihrer Weiterentwicklung unterstützt.

Die ersten acht Bewilligungsbescheide an Projektpartner aus Freiburg, Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Ulm, Stuttgart und Tübingen waren bereits im März überreicht worden. Sie können damit ihre branchenspezifische Gründungsunterstützung mit Landesmitteln gezielt ausbauen. „Von unserer Förderung profitieren die Gründerinnen und Gründer im Land unmittelbar, denn die Start-up BW Acceleratoren unterstützen sie kostenlos bei ihren anspruchsvollen, hoch innovativen Gründungsvorhaben“, betonte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. „Damit heben wir das Potenzial, langfristig den Mittelstand von morgen zu sichern. Er macht einen bedeutenden Teil von Baden-Württembergs Stärke aus.“

Weiteren Bewilligungsbescheide wurden an folgende Projektpartner überreicht:

  • ESA Business Incubation Centre (BIC) 2.0 BW | Europäischen Weltraumagentur ESA und IHK Reutlingen
  • Fintogether-Accelerator | Gruppe Börse Stuttgart
  • Sandbox | Hochschule der Medien Stuttgart
  • STEYG Next | Steyg GmbH & Co. KG
  • Textil Accelerator „Stoff im Kopf“ | Hochschule Reutlingen

Weitere Informationen und eine Übersicht der geförderten Start-up BW Acceleratoren finden Sie im Bereich Accelerators.

Die Originalmeldung finden Sie auf der Website des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg.